Hochschulen

Karrikatur: Görke sitzend, nachdenklich

So, und nun komme ich zu den Investitionen in die Hochschulen.

Das ist aber ein großer Sprung von den ganz Kleinen hin zu den Studis!

Das ist ja nicht weiter schlimm. Schlimmer ist, dass Dich meine Tabelle vielleicht langweilt.

Der Brüller ist sie nicht gerade, etwas spannender, hätten Sie es schon machen können …

Asche auf mein Haupt, Anna. Ich weiß, Tabellen sind meist eine trockene Angelegenheit. Aber ich habe wichtige Investitionsvorhaben an den Hochschulen der vergangenen Jahre zusammen getragen, auch wenn ich es nicht spannend genug dargeboten habe.

Na gut, Herr Minister, ich verzeihe Ihnen, wenn auch ungern, hihi …

Investitionen in Hochschulen – Beispiele

Das Land Brandenburg fördert Wissenschaftseinrichtungen mit umfangreichen Investitionen. Im Rahmen der
Hochschulbau- und Gerätefinanzierung wurden im Zeitraum 1991 bis 2016 insgesamt 1,64 Milliarden Euro
investiert.

Fachhochschule Potsdam: Fertigstellung Haus 2 und 5; Gesamtvolumen 3,3 Mio. Euro
Filmuniversität Konrad Wolf in Potsdam: Bau Haus 6 (Fertigstellung 2018); Gesamtvolumen 13,7 Mio. Euro
Fachhochschule Potsdam: Anbau an das Labor- und Werkstattgebäude auf dem Campus Pappelallee; Gesamtvolumen 12,6 Mio. Euro
Technische Hochschule Wildau: Sanierung der Halle 19 für Drittmittelflächen und Baumaßnahmen im Rahmen der Initiative familienfreundliche Hochschule; Gesamtvolumen 5,5 Mio. Euro
Universität Potsdam: Fortführung der Planungen für den 1. Bauabschnitt der Philosophischen Fakultät, Herrichtung des Nordtorgebäudes einschließlich Orangerie für das Abraham Geiger Kolleg und Institut für Jüdische Theologie Am Neuen Palais
Universität Potsdam: Beginn der Planungsleistungen für den Neubau des „Zentrums für Naturstoff-Genomik“, den Neubau „Earth & Enviroment Centre Potsdam“ sowie den Forschungsneubau „Institut für Ernährungswissenschaften“ in Bergholz-Rehbrücke
BTU Cottbus: Planungsbeginn für das „Anwendungszentrum Fluiddynamik auf dem Zentralcampus“; Gesamtvolumen 7,2 Mio. Euro sowie für den Neubau „Forschungszentrum 3H“; Gesamtvolumen 13,3 Mio. Euro
Gesamtvolumen = Baukosten einschließlich Ersteinrichtungen

DSC00567